„Zwischen Licht und Stahl“ Claudia Mölle präsentiert sich in der Märkischen Bank

„Zwischen Licht und Stahl“ Claudia Mölle präsentiert sich in der Märkischen Bank

Am gestrigen Abend wurde feierlich die Ausstellung von Claudia Mölle im reichgefüllten KompetenzCenter der Märkischen Bank Menden eröffnet.
Unter dem Siegel „Zwischen Licht und Stahl“ präsentiert die FreiraumGestalt einem breitem Publikum ihre großformatigen AcrylArbeiten und gerosteten Stahlskulpturen.
„Wo Licht ist ist auch immer Schatten“ das spiegeln sowohl ihre Bilder als auch ihre Stahlskulpturen wider.

Den Bericht der WP zur Ausstellung finden Sie HIER.

Die Eröffnungsrede hielt Herr Martin Weber, die Laudatio Prof. Piotr Sonnewend